Startseite

Herzlich willkommen auf der Homepage der Feuerwehr Eitorf!

 

Am Freitag, den 20. September 2013 eröffnete der Förderverein der Eitorfer Wehr in den Räumen der Kreissparkasse Eitorf die Ausstellung mit Kollagen von Schulkindern der Gemeinschaftsgrundschule Alzenbach zum Thema "unsere Feuerwehr".

[weiterlesen]

Die Eitorfer Kirmes ist eines der größten Volksfeste im Rhein-Sieg-Kreis und dies mitten im Ortskern von Eitorf, was heutzutage eine Ausnahme darstellt. Seit ein paar Jahren muss für eine solche Großveranstaltung ein Sicherheitskonzept erstellt werden, so auch in Eitorf, was in den letzten Jahren nicht nur in Eitorf für Unmut sorgte. Hohe Kosten, Änderungen von Regelungen und andere Aktivitäten sind einige Gründe dafür dies zu erklären, ist aber nicht unsere Absicht, sondern vielmehr ganz volksnah zu sein und konkrete Tipps und Hinweise zum gesamten Rettungsdienst auf der Eitorfer Kirmes zu geben.

[weiterlesen]

In Zusammenarbeit mit der u.h. Webservice GbR, dem Ordnungsamt und dem DRK hat die Freiwillige Feuerwehr Eitorf den schon bestehenden Übersichtsplan für die Eitorfer Kirmes 2013 um die Standorte von Rettungsdienst und Feuerwehr, einmal vor dem Pfarrheim der katholischen Kirche und einmal im Gerätehaus Brückenstraße, erweitert. Zudem wurden die Fluchtwege eingezeichnet, die Teil des Sicherheitskonzeptes sind.

[weiterlesen]

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Jugendfeuerwehr Eitorf an der Aktion des Fördervereins Jugend e.V. "Die geschenkte Zeit".

Um 17:30 Uhr trafen sich 15 Jugendliche vor dem Gerätehaus der Feuerwehr in der Brückenstraße. Dieses wurde dann in zwei Gruppen den jungen Besuchern gezeigt und dann hieß es auch schon aufsitzen. Vier Fahrzeuge standen bereit, um die Interessierten zur Siegwiese an der Kelterser Brücke zu fahren.

[weiterlesen]

Am 31.07.2013 trafen sich die Feuerwehren Hennef, Blankenberg und Eitorf zu einer gemeinsamen Übung zum Thema Wasserrettung auf der Sieg bei Hennef-Stein. Dort wurde nicht nur der Umgang mit Überlebensanzügen, sondern auch mit den Booten und Wasserrettungswesten geübt.

[weiterlesen]

In der vergangenen Woche führte die Jugendfeuerwehr Eitorf wieder das jährliche Zeltlager für den Nachwuchs durch.

Für eine Woche ging es diesmal nach Hallenberg-Braunshausen im Hochsauerland, gelegen im Dreieck Winterberg – Willingen und dem Edersee, mit vielen Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten.

[weiterlesen]

Viele Kinder möchten gerne in die Jugendfeuerwehr, wissen aber nicht genau, was sie dort erwartet und vor allen Dingen wer, sei es die Übungsleiter oder andere Kinder und Jugendliche.

Was muss ich da machen? Wie funktioniert das? Wo werden die Übungsstunden abgehalten? Das sind nur einige der Fragen, die sich Kinder stellen, und das zu Recht.

[weiterlesen]

Schon im letzten Jahr hat der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Eitorf begonnen, die vorhandene PC-Struktur im Gerätehaus zu verbessern, z.B. durch die Einrichtung eines WLAN-Netzes. Nunmehr galt es auch eine entsprechend professionelle Netzwerkumgebung zu schaffen, um den diversen Anforderungen gerecht zu werden, die mittlerweile an eine Feuerwehr auf Gemeindeebene gestellt werden. Dementsprechend wurde ein Konzept erarbeitet, was diese Anforderungen und auch zukünftige Erfordernisse komplett erfüllt.

[weiterlesen]

Nicht nur, dass die "alten Herren" der aktiven Wehr bei vielen Dinge unterstützend unter die Arme greifen, sei es bei Großveranstaltungen oder dem Oktoberfest, nein, auch der Zusammenhalt der Ehrenabteilung nach ihrer Zeit als aktive Feuerwehrleute ist großartig. Mussten die Frauen früher oft bei Einsätzen auf Ihre Männer verzichten, sind sie heute, als Ausgleich für diese Zeiten, immer dabei.

Die Eitorfer Feuerwehr ist stolz auf diese Ehrenabteilung und hier folgt der aktuelle Bericht zum Ausflug mit Bildern, die dokumentieren, wie viel Spaß die Tagestour gemacht hat...

[weiterlesen]

Wie auch schon im letzten Jahr führte die Freiwillige Feuerwehr Eitorf in Kooperation mit dem Förderverein auch dieses Jahr aus Anlass des Schulfestes wieder Rundfahrten mit dem Feuerauto in Alzenbach durch.

[weiterlesen]

«   Seite 6 von 7   »