Aktuelles

Neue EDV-Anlage



Schon im letzten Jahr hat der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Eitorf begonnen, die vorhandene PC-Struktur im Gerätehaus zu verbessern, z.B. durch die Einrichtung eines WLAN-Netzes.

Nunmehr galt es auch eine entsprechend professionelle Netzwerkumgebung zu schaffen, um den diversen Anforderungen gerecht zu werden, die mittlerweile an eine Feuerwehr auf Gemeindeebene gestellt werden.
Dementsprechend wurde mit der Wehrleitung, unter Leitung von Gemeindebrandinspektor Jürgen Bensberg, ein Konzept erarbeitet, was diese Anforderungen und auch zukünftige Erfordernisse komplett erfüllt. Als Partner dafür konnte die Gedako GmbH aus Hennef gewonnen werden, die den Förderverein schon bei der Anschaffung des Einsatzleitwagens unserer Wehr tatkräftig in den Bereichen mobile Kommunikation und EDV unterstützt hat. Grundvoraussetzung war die Anschaffung eines Servers, damit auch mehrere Personen gleichzeitig mit der neuen Software "MP-Feuer" arbeiten können, die seit nunmehr einem Jahr die Wehrleitung bei der Überprüfung von Fahrzeugen und Geräten, aber auch bei Personalplanung und Einsatznacharbeiten unterstützt.

Dabei müssen alle Geräte, die auf einem Einsatzfahrzeug verbaut sind, zunächst manuell erfasst werden und in die Software eingepflegt werden. Dies bedeutet am Anfang einen immensen Arbeitsaufwand, denn so sind z.B. bei einem Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) bis zu 250 Teile und Gerätschaften einzuarbeiten und einzugeben. Nach dieser ersten Erfassung zeigt die Software dann automatisch notwendige Prüftermine an oder meldet, wenn Dinge ausgetauscht werden müssen, dies z.B. für den Bereich der Rettungsrucksäcke, die mit diversen Medikamenten bestückt sind.

Diese großen Datenmengen gilt es vor allen Dinge zu sichern und daher wurde in den Anforderungskatalog auch dieses Thema aufgenommen, wobei Sicherheit allgemein gerade in der heutigen Zeiten extrem wichtig ist. Also kamen neben einer professionellen Virensoftware auch weitere Sicherungen des gesamten Systems hinzu, genauso wie die Administration der Internetseite der Feuerwehr sowie das gesamte Hosting und die Verwaltung der Mailadressen.

Nachdem das Gesamtkonzept erarbeitet war, wurden durch unseren hauptamtlichen Gerätewart Sacha Schneider diverse Vorarbeiten getätigt, wie das Verlegen von notwendigen zusätzlichen Datenkabeln oder weiteren EDV-Steckdosen. Danach ging es los und glücklicherweise ist der zuständige IT-Techniker der Gedako GmbH selber aktiv in der Feuerwehr tätig, was die Sache enorm vereinfacht hat und so konnte nach relativ kurzer Zeit die neue EDV-Anlage mit Server, diversen Arbeitsplätzen und einer ausgefeilten Sicherheitstechnik, in Betrieb genommen werden. Auch ein Stromausfall wird die Anlage nicht beeinträchtigen, denn auch darauf wurde geachtet, im Fall der Fälle kann die gesamte EDV im Gerätehaus auch mehr als eine Stunde ohne Strom betrieben werden!

Wir freuen uns, diese Maßnahme mit allen Beteiligten, wie der Gemeinde Eitorf, der Wehrleitung und auch dem beteiligten Dienstleister, unkompliziert und schnell realisiert haben zu können.

Im Zuge dieser Umstellung konnten wir auch alle einzelnen Arbeitsplätze mit großen Flatscreens und neuen, schnellen Rechnern ausstatten, was ein zusätzlicher Effekt ist, was Stromeinsparung, aber auch Effektivität betrifft, dies, wie immer bei der Feuerwehr, zum Nutzen aller Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde.

Der Dank des Fördervereins gilt allen Beteiligten, die an der Einrichtung dieser neuen hochmodernen Anlage mitgewirkt haben, und dies ohne Schwierigkeiten und Probleme.