Aktuelles

Leistungsnachweis 2014



Am Samstag den 28.06.2014 fand der diesjährige Leistungsnachweis der Jugendfeuerwehren des Rhein Sieg Kreises in Eitorf statt. Rund 420 Jugendliche trafen sich in Eitorf am Siegtal-Gymnasium zum Wettkampf und zeigten ihr Können und Geschick in verschiedenen Disziplinen.

Dabei gliedert sich die zu absolvierende Prüfung in die folgenden verschiedenen Teile: Einen theoretischen Teil, einen feuerwehrtechnischen Teil sowie einen Sportteil.

Im feuerwehrtechnischen Teil musste jede Gruppe eine Wasserversorgung von der Pumpe bis zur markierten Brandstelle aufzubauen.
Dabei bilden neun Teilnehmer eine Gruppe: Diese sind noch mal in verschiedene Trupps unterteilt. Gruppenführer, Maschinist, Angriffstrupp, Wassertrupp, Schlauchtrupp und Melder sind die zu besetzenden Positionen, wobei die Gruppe die gestellten Aufgaben gemeinsam bewältigen muss.

Im sportlichen Teil erforderte der Hindernislauf das Durchlaufen einer Strecke von 450 Meter durch alle Angehörigen der Gruppe. Jedes Gruppenmitglied musste einen Teil der Strecke bewältigen und dabei ein Hindernis überqueren.

Der theoretische Teil befasste sich mit der Beantwortung von Fragen aus den Bereichen Organisation, Ausrüstung, Geräte, Löschmittel, Löschverfahren der Feuerwehr, Unfallverhütung, Gesellschafts- und Jugendpolitik.

Trotz des ab Mittag einsetzenden Regens waren gegen 16:00 Uhr alle Gruppen durch und es konnte zur Abschlusskundgebung übergegangen werden. Die Kundgebung wurde vom Kreisjugendfeuerwehrwart André Dekleermaeker eingeleitet. In der mit ca. 200 Jugendlichen gefüllten Mensa des Siegtal-Gymnasiums ließen es sich der Bürgermeister der Gemeinde Eitorf Dr. Rüdiger Storch, der Kreisbrandmeister des Rhein Sieg Kreises Dirk Engstenberg und der Leiter der Feuerwehr Eitorf Jürgen Bensberg nicht nehmen ein Grußwort an die Jugendlichen zu richten.

Alle teilnehmenden Gruppen haben bestanden und bekamen vom Vorstand der Jugendfeuerwehr des Rhein-Sieg Kreises, dem Kreisbrandmeister und dem Leiter der Feuerwehr Eitorf ihre Urkunden und Leistungsschilder überreicht.